Pendix auf der Eurobike: Seriell-Hybrid zum Anfassen

Zwickau, 08.06.2022. Der Antriebsspezialist Pendix ist auch in diesem Jahr auf der Fahrrad-Fachmesse Eurobike vertreten, die sich diesmal vor allem der Mobilität der Zukunft widmet. Passend dazu präsentiert das Zwickauer Unternehmen u.a. seinen innovativen Nabenantrieb Pendix eDrive IN, welcher speziell als B2B-Produkt für den Fahrrad- und Mikromobilitätsbereich konzipiert wurde. Besucher können den Antrieb auf der Messe ausprobieren und Probefahrten unternehmen.

Grundlage ist die bürstenlose Antriebstechnologie der bisherigen eDrive-Modelle. Um die Anzahl der Bauteile, den Verschleiß und den Wartungsaufwand minimal zu halten, gibt es zudem eine Seriell-Hybrid-Variante. Bei dieser Version des Antriebs wird kein mechanischer Antriebsstrang benötigt, sondern eine elektrische Kette. Dabei wird die vom Fahrer erzeugte Energie über einen Generator an die Heckmotoren geleitet. Erst kürzlich hat die Europäische Kommission entschieden, Fahrräder mit dieser Antriebstechnologie auch rechtlich dem konventionellen Fahrrad gleichzustellen.

Der Pendix eDrive IN ist bereits bei verschiedenen Modellprojekten im Einsatz. Etwa beim Logistikunternehmen Postnord, das seine Flotte mit acht Lastenrädern inklusive Pendix eDrive IN ergänzt hat. Auch beim Modell Stadtaffe des Cargobike-Herstellers Vowag wird die neue Seriell-Hybrid-Technologie bereits getestet. Die Serienproduktion des Pendix eDrive IN soll Ende 2022 beginnen.

Pendix-Geschäftsführer Thomas Herzog ist auf die Reaktionen des Fachpublikums gespannt: „Unser gesamtes Team hat viel Herzblut in die Entwicklung des Pendix eDrive IN gesteckt. Und ich denke, es ist ein wirklich innovativer und zukunftssicherer Antrieb herausgekommen, mit dem wir die Verkehrswende mit vorantreiben möchten. Die ersten Reaktionen unserer Kunden sind jedenfalls durchweg positiv, und ich freue mich schon auf die Meinung der Eurobike-Besucher, nachdem sie eine Runde gedreht haben.“

Die Eurobike findet vom 13. bis 17.07.2022 in Frankfurt am Main statt. In Halle 8, wo Pendix am Stand F19 vertreten ist, dreht sich auf 30.000 Quadratmetern alles um „Future Mobility“. Neben Fahrrädern geht es vor allem um E-Mobilität, Klimaschutz, Digitalisierung und Nachhaltigkeit, Elektroleichtfahrzeuge oder eben Cargobikes. Auch Themen wie Microhubs, die letzte Meile oder Verbindungen zum ÖPNV gehören zum Programm.

Weitere Informationen:
Virtuelle Pressemappe: app.box.com/pendix
Webseite Pendix: pendix.de
Online Shop: pendix.shop
Landingpage eDrive IN: heckmotor.bike
 
Über Pendix
Die Pendix GmbH besteht seit 2013 und hat ihren Sitz im sächsischen Zwickau. Die sechs Gründer haben einen Nachrüstantrieb für Fahrräder auf den Markt gebracht, der fast jedes Rad zum E-Bike macht. Entwicklung, Optimierung und Produktion erfolgen ausschließlich in Deutschland. Das Unternehmen beschäftigt aktuell über 50 Mitarbeiter. Zur Gruppe zählt auch die VSC BIKE GmbH mit Sitz in Sachsen-Anhalt, welche Industrieräder u.a. für die Deutsche Post herstellt.